Janin Tesmer-Laß

Multimodales Coaching / Therapie

Multimodales MentalCoaching (MMC) / Multimodale Therapie (MMTh)

Im Unterschied zu herkömmlichen Mental-Coachings und Therapieansätzen werden im MMC und MMTh diverse innovative Therapiemethoden (basierend auf aktuellsten neuropsychologischen Forschungen) kombiniert und ständig weiterentwickelt.

MMC und MMTh basieren auf folgenden Grundsätzen:

  1. Der Mensch verfügt über alle notwendigen Selbstheilungs- und Selbstregulationspotenziale zur Zielerreichung bzw. um gesund zu werden und zu bleiben. Diese Fähigkeiten werden für immer wieder auftretende Spontanremissionen (unerwartete Genesungen) verantwortlich gemacht, die schulmedizinisch nicht zu erklären sind.

In Therapie und Coaching geht es daher darum, „die richtigen Impulse“ zu finden und zu setzen, um die Selbstregulation / Selbstheilung zu aktivieren.

  1. Der Mensch ist ein hochkomplexes System, bestehend aus dem Zusammenspiel einer Vielzahl von Faktoren: genetische Anlagen, Prägungen, Erfahrungen, Umgebungseinflüsse, (Lern)Prozesse, Werte, Bedürfnisse, Vorlieben etc.

Durch die verschiedenen Ausprägungen dieser Faktoren unterscheiden sich  Menschen in ihrem Erleben, ihren Wahrnehmungen, Bewertungen, inneren Werten, Einstellungen, Bedürfnissen, Denk- und Verhaltensmustern etc..

Verschiedene Menschen benötigen unterschiedlichste Impulse.

  1. Alle Prozesse haben bewusste und unbewusste Anteile und laufen gleichzeitig auf 5 Ebenen ab, die sich gegenseitig beeinflussen:
  • Mentale / kognitive Ebene (wahrnehmen, bewerten, denken)
  • Emotionale Ebene (fühlen)
  • Motivationale Ebene („hin-zu“- bzw. „weg-von“-Motivation)
  • Physiologische Ebene (Körperreaktionen, somatische Marker)
  • Behaviorale Ebene (Verhalten)

Um dauerhaft positive Veränderungen bewirken zu können, müssen Veränderungs- und Heilungsimpulse auf ALLEN Ebenen ansetzen und bewusste wie unbewusste Anteile einschließen.

Fazit: es bedarf einer Vielzahl an Techniken und Methoden, um individuell unterschiedlichsten Menschen gerecht zu werden und mit passenden Impulsen gleichzeitig bewusste, wie unbewusste Faktoren auf allen 5 Ebenen ansprechen zu können.

„Je größer und bunter der Strauß an Impulsen, desto stärker die Synergien und so besser die Wirkung!“

Strauss

Strauss